29.03.2016 00:00

Borreliose - Ein harmloser Fleck?

Die Zeckensaison kommt und mit ihr die durch Zecken übertragene Borreliose, eine bakterielle Infektion.

Bei einer Infektion tritt Tage bis Wochen nach dem Zeckenstich ein roter Fleck oder Ring auf, die sogenannte „Wanderröte“, das erste Stadium der Borreliose. Der Rand ist typischerweise deutlich begrenzt und intensiv gefärbt. Selten treten Begleitsymptome wie Müdigkeit, Fieber oder Kopfschmerz auf.

 

Der Fleck kann über mehrere Monate bestehen und ist selbstlimitierend, d.h. er verschwindet ohne Behandlung. Doch die Bakterien bleiben im Gewebe, verbreiten sich im Körper  und verursachen später teils schwere Erkrankungen in verschiedenen Organsystemen, welche über Jahre bestehen bleiben können.

Behandelt wird mit Antibiotika, aber trotz Therapie kann eine vollständige Abheilung mehrere Wochen bis Monate dauern. Selten können nach der Behandlung Restsymptome wie Müdigkeit, Reizbarkeit, Schlaf- und Konzentrationsstörungen für mehr als 6 Monate anhalten.

 

Für Menschen gibt es keine Impfung gegen die Borreliose. Die beste Prophylaxe ist das regelmäßige und genaue Absuchen der Haut auf Zecken, denn eine Zecke muss bis zu 24 Stunden saugen um einen Menschen zu infizieren. Und falls man sich an keinen Zeckenstich erinnern kann, sollte man einen verdächtigen Fleck vom Arzt kontrollieren lassen.

 

—————

Zurück


Kontakt

Ordination Dr. Julia Ghahramani

Ärztehaus Deutschfeistritz
Färbergasse 2
8121 Deutschfeistritz


0680 55 38 422


Neuigkeiten

16.09.2017 18:56

QIGONG-Kursprogramm Herbst 2017

Das neue Kursprogramm ist da! Muskel- und Knochen Qigong Montag,ab 25.09.2017,  jeweils von...

Weiterlesen

—————